Zum Inhalt

Per­sön­lich

Mein Name ist Mario Hosang und das ist meine Biergeschichte:

Auf ein­er Reise in die USA im Herb­st 2009 kam ich das erste Mal mit soge­nan­ntem Craft Beer in Kon­takt. In einem irischen Pub in Boston trank ich mein erstes «India Pale Ale». Dieses Bier hat­te nichts mit den gewöhn­lichen Lager­bieren zuhause zu tun. Es war hopfen­be­tont und fruchtig. Das unbeschreib­liche Geschmack­ser­leb­nis erweck­te in mir den Traum vom selb­st­ge­braut­en Bier. Doch erst nach einem Road Trip durch den West­en Kanadas im Som­mer 2017 wagte ich den Schritt und pro­duziere seit Herb­st 2017 unter dem Namen «Braucheib» regelmäs­sig 20 Liter Bier in mein­er Miet­woh­nung in Net­stal GL. Wie der Name der Brauerei ori­en­tieren sich auch die Bier­na­men mehrheitlich an Wort­spie­len aus Schweiz­er Begrif­f­en oder Per­sön­lichkeit­en sowie Glarn­er Mundar­taus­drück­en.

Im Früh­ling 2021 habe ich nach län­ger­er Suche eine Lokalität in Schwan­den GL gefun­den, die sich zur Betrei­bung ein­er Brauerei eignet. Es han­delt sich um eine kleine, zweistöck­ige Tief­garage. Nach der Unterze­ich­nung des Mietver­trages habe ich die Braucheib GmbH gegrün­det und ein dop­pel­sud­fähiges 3‑Gerätesudhaus und diverse weit­ere Gerätschaften wie Gär­tanks bestellt. Die Fir­ma bezweckt, kreative Biere und andere Getränke wie Cider herzustellen, zu vertreiben und auszuschenken. Die Philoso­phie bleibt dieselbe wie zu Beginn: Orig­i­nal­ität (und natür­lich auch Qual­ität) vor Quan­tität. Die Brauerei ist seit Juli 2022 in Betrieb und mein Ziel ist es, möglichst viele Pro­bier­freudi­ge und Bier­begeis­terte mit einem abwech­slungsre­ichen Sor­ti­ment erfreuen zu kön­nen.

DAnke

Als Erstes danke ich mein­er Fre­undin, mein­er Fam­i­lie, ins­beson­dere mein­er Mut­ter, und all meinen Fre­un­den, die mich stets unter­stützt haben und mich ertra­gen mussten, wenn es nicht so rund lief.

Ein ganz gross­er Dank geht an Andreas Schwit­ter, mit dem ich seit dem Kinder­garten befre­un­det bin. Andy ist von Anfang an in das Pro­jekt involviert und hat das Logo sowie die Dosenetiket­ten ent­wor­fen. Ohne ihn wäre solch ein mod­ern­er und ein­heitlich­er Marke­nauftritt nicht möglich.

Ich danke meinen Glarn­er Braukol­le­gen von den Hop­stache Brew­ing Broth­ers und der Adler Bräu, dem Vere­in Earn your Brews sowie Roman Jen­ny für die Unter­stützung und den regen Aus­tausch zum The­ma Brauen und Bier all­ge­mein.

Ausser­dem danke ich Fritz Züger von der Fir­ma [BGC] c/o Raben­brau GmbH. Er bietet hochw­er­tiges Braue­quip­ment zu einem fairen Preis an. Ich kann mir keine bessere Beratung vorstellen und ich kon­nte bere­its viel von sein­er Erfahrung prof­i­tieren.

Ein weit­er­er Dank geht an die Jungs von alu-dosen.ch und LAB63, da sie sich für Alu­mini­um­dosen ein­set­zen und diese für Pri­vate und Klei­n­un­ternehmen zugänglich machen. In diesem Zusam­men­hang danke ich auch der Baum­gart­ner Kar­ton­age, welche sich sofort für Kar­ton­träger zu Alu­mini­um­dosen begeis­tern liess und diese nun für mich her­stellen.

Zu guter Let­zt danke ich Michael Ble­si für die Hil­fe bei der Web­site, Samuel Trümpy für das Berg­panoram­a­bild auf den Dosenetiket­ten und vor allem Oliv­er von Wart­burg für das Bild- und Video­ma­te­r­i­al.

Natür­lich danke ich auch all den­jeni­gen ganz her­zlich, die das Pro­jekt zur Finanzierung des Innenaus­baus der zukün­fti­gen Brauerei unter­stützt haben, sowie allen weit­eren Wegge­fährten, welche ich nicht erwäh­nt habe. Ich hoffe, dass ich mich auf irgen­deine Art und Weise — wenn nicht mit einem erfrischen­den Bier — revanchieren kann.

Dang­gä vil­mal und zum Wohl!